Warenkorb

Ihr Warenkorb enthält 0 Artikel
Summe 0.00€
Zum Warenkorb

Land

France
France
België
België
Portugal
Portugal
Algérie
Algérie
United Kingdom
United Kingdom
Luxembourg
Luxembourg
Italia
Italia
Morocco
Morocco
Deutschland
Deutschland
Schweiz
Schweiz
Österreich
Österreich
Tunisia
Tunisia
Nederland
Nederland
España
España
United States
United States
Vorschläge fürloader
Top Marken :
    Kategorien :
      Alle Kategorien
        Alle Ergebnisse
        RUPERT NEVE DESIGNS 5045
        Ref.: 184988
        Woodbrass Preis
        1895.00€
        Lieferbar in 3-5 Tagen
        Online : innerhalb 4 Wochen (+)
        Stores in Paris : auf Bestellung
        Versandkosten
        Versand kostenlos
        GARANTIE
        Garantie für diesen Artikel: 3 Jahre
        Meine Punkte
        1,895 Woodies: 18.95€ (+)
        Kaufen
        UVP
        2084.48€
        Sie sparen
        189.48€
        pixel v
        pixel v
        pixel v
        Beschreibung
        share
        Vertriebspartner der Marke
        rupert neve designs
        Für eine Benachrichtigung, sobald der Artikel wieder verfügbar ist: hier eintragen
        Beschreibung
        Mit sehr einfachen Einstellungen und einer generell minimalen Einstellung ist das 5045 ein leistungsstarkes und unverzichtbares Werkzeug für Kirchen, Stadien, Konzerthallen bzw. alle Soundkonfigurationen, die dem Rückkopplungseffekt unterliegt.

        Das 5045 teilt einige Merkmale mit herkömmlichen Noise Gates, verwendet jedoch ein anderes Konzept. Unter den gemeinsamen Aspekten der beiden Technologien, reduzieren beide Prozessoren die Signalverstärkung in Abwesenheit oder, um genauer zu sein, dämpfen den Pegel des Eingangssignals, wenn es unter einen vom Benutzer festgelegten Schwellenwert sinkt. Das 5045 erkennt, wenn jemand in das Mikrofon spricht oder singt und stoppt das Signal, wenn die Person aufhört zu sprechen oder zu singen, um die Verstärkung entsprechend zu reduzieren, was dazu beiträgt, die Wahrscheinlichkeit von Rückkopplungseffekten im Sound-System zu reduzieren. Noch wichtiger ist, dass der 5045 keine Filter oder digitale Verarbeitung benötigt, um hochwirksame Ergebnisse zu erhalten.

        Process Engage
        Aktiviert/Deaktiviert die PSE-Schaltungen.

        Process Active
        Zeigt die Quellenbearbeitung durch den Prozessor an.

        Threshold
        Bestimmt den Schwellenwert zur Bearbeitung mit dem PSE-Prozessor.

        RMS/Peak
        Wählt die Erkennung pro Spitze oder effizientem Niveau aus.

        Depth
        Steuert den maximalen Bearbeitungsgrad für das angewendete Signal.

        Time Constant
        Wählt die Zeitwerte für Attack und Wiederherstellung aus.

        Einfache Anweisungen zur Umsetzung

        Der Betrieb des 5045 ist äußerst einfach. Der 5045 empfängt Line-Signale, wie beispielsweise vom Ausgang eines Mikrofon-Vorverstärkers oder vom Output eines eingefügten Mischpults. Die Ausgänge des 5045 sind ebenfalls Line-Pegel und dienen dazu, den Line-Eingang oder das Feedback eines eingefügten Mischpults zu versorgen. Da der 5045 per Transformator entkoppelte Ein- und Ausgänge nutzt, lässt er sich ganz einfach mit quasi jedem symmetrischen oder asymmetrischen Eingang oder Ausgang verbinden, wenn Sie die entsprechenden Adapter haben.

        Sobald der 5045 angeschlossen ist und eingeschaltet wird, ist das Betriebsverfahren relativ einfach. Es ist ratsam, folgendermaßen zu beginnen: Lösen Sie die Taste "PROCESS ENGAGE", stellen Sie "TIME CONSTANT" auf C oder D ein, lösen Sie die Taste "RMS/PEAK" (RMS-Modus), stellen Sie die Taste "THRESHOLD" auf den Minimalwert (oder -18) und stellen Sie den Knopf "DEPTH" ebenfalls auf den Minimalwert

        Nun sprechen oder singen Sie in das Mikrofon und drücken die Taste "PROCESS ENGAGE"; wenn der 5045 richtig angeschlossen ist, sollte der Wert nicht variieren. Während jemand spricht oder singt, stellen Sie die Taste "THRESHOLD" so ein, dass die grüne LED "PROCESS ACTIVE" während des Gesangs eingeschaltet bleibt und sich ausgeschaltet, wenn der Gesang endet (oder beispielsweise zwischen Sätzen). Stellen Sie die Taste "DEPTH" nach und nach auf etwa -10 dB, um zu starten.

        Wenn die PA-Anlage kurz vor einem Rückkopplungseffekt stand, sollte das vorherige Verfahren die Situation verbessern. Wenn die Beschallung so eingestellt wurde, einen "Freiraum" unter dem Schwellenwert der Rückkopplung zu ermöglichen, versuchen Sie die Kanallautstärke schrittweise zu erhöhen, indem Sie die Taste "DEPTH" betätigen, um über mehr Klangvolumen vor der Rückkopplung zu verfügen. Der 5045 eliminiert die Rückkopplung nicht vollständig (bei ausreichender Lautstärke ist Rückkopplung immer möglich), allerdings können Sie die Ebenen ohne Auslösung der Rückkopplung stärken.

        Die stärksten Kanäle (höhere Signale) erfordern in der Regel einen höheren Schwellenwert "THRESHOLD" und die weniger kraftvollen Kanäle erfordern möglicherweise eher eine Einstellung auf der linken Seite der Taste. Das Wichtigste ist jedenfalls, die "ON PROCESS"-Leuchte zu beobachten, die immer eingeschaltet werden sollte, wenn jemand spricht oder singt: Die LED sollte sich erst abschalten, nachdem die Person das Sprechen oder Singen beendet hat. Stellen Sie den Schwellenwert "THRESHOLD" für diesen Zweck ein.

        Die Tiefeneinstellung Depth

        Die Taste "DEPTH" bestimmt die verwendete Dämpfung, wenn der Signalpegel unter den Schwellenwert "THRESHOLD" fällt. Der Wert "0" impliziert eine Nulldämpfung, woraufhin der 5045 nichts macht. Der Wert "-10 dB entspricht einer mittleren und angemessen erhaltenden Dämpfung, um das versehentliche Ausblenden von Wörtern oder Tönen zu vermeiden. Der Wert von -20 dB dämpft stärker, birgt aber das Risiko, Wörter oder musikalische Phrasen abzuhacken. Stellen Sie die Taste "DEPTH" so ein, dass die Bearbeitung nicht die weniger kraftvollen Worte abschneidet, indem eine relativ intensive Rückkopplungsbearbeitung verwendet wird, die sehr praktisch für Sänger ist, die von subtilem Gesang zu kraftvollem Gesang übergehen und eine ausreichende Akustik bei der Wiedergabe beanspruchen.

        Time Constant Regler

        Der "TIME CONSTANT"-Regler wurde entwickelt, um abgehackte Signale in manchen Fällen zu vermeiden und die Rückkopplung in anderen Fällen zu stoppen. Er bestimmt die Geschwindigkeit, mit der die Dämpfung in den schwächsten Passagen, zwischen Wörtern oder Sätzen, auf das Signal wirkt. Der Wert "A" ist der schnellste und "F" der langsamste. Die Position "A" dämpft die Höhe schnell ab, was von Vorteil sein kann, wenn der Sänger gleichbleibend singt und die Rückkopplung schwer zu kontrollieren ist. Die Position "F" ist die "sicherste" Variante hinsichtlich einer langsamen und allmählichen Abschwächung, reagiert allerdings in puncto Angriffsgeschwindigkeit möglicherweise etwas zu langsam und zu langsam, um bestimmte Situationen mit einer erschwert kontrollierbaren Rückkopplung zu meistern. Die Positionen "C" und "D" bieten moderate Einstellungen, die in den meisten Situationen mit einer ausreichend langsamen Abschwächung angemessen sind, damit die Enden von Wörtern nicht ausgeblendet werden, mit einer ausreichend schnellen Attack, um die Rückkopplung zu kontrollieren. Wählen Sie den Wert "TIME CONSTANT", der den Beginn oder das Ende von Sätzen nicht abschneidet, während die Rückkopplung verringert und die Unterseite des Signalspektrums überschritten wird.

        RMS/PEAK-Taste

        Auch die "RMS/PEAK"-Taste ermöglicht Ihnen, eine Feineinstellung von Zeitparametern des 5045 durchzuführen. Wenn die "PEAK"-Taste gedrückt wird, kehrt die Dämpfung schnell auf ein normales Maß zurück. Dies kann helfen, das Abschneiden bestimmter Wortanfänge zu vermeiden (dies ermöglicht auch eine kreative Signalverarbeitungsdynamik, wenn Sie den 5045 für Musikinstrumente verwenden). Wenn die Taste auf "RMS" gesetzt wird, reagiert der 5045 langsamer, aber mit viel mehr "wahrgenommenem Klang". In diesem Modus verwendet die Verarbeitung das "mittlere" Signal als Referenz, anstatt Pegelspitzen.

        Vollständig analoge Schaltungen

        Der 5045 wurde mit den Sondertransformatoren von Rupert gebaut und induziert keine Filterung und keine digitale Verarbeitung. Diese analogen Schaltungen sind die Quelle einer außergewöhnlichen Klangqualität, die dem ursprünglichen Signal vollständig entspricht.

        Vereinfachte Einstellungen

        Mit minimalen Anpassungen und ohne Grund, die Einstellungen zu ändern, eignet sich die alleinige Nutzung des 5045 besonders für Umgebungen, die nicht dauerhaft über einen Tontechniker verfügen.

        Depth

        Bestimmt die verwendete Dämpfung, sobald der Signalpegel unter den Schwellenwert "Threshold" sinkt. Der Wert "0" wendet keine Dämpfung an (und der 5045 hat keinen Einfluss auf die Verstärkung des Signals).

        Schwelle

        Bestimmt den Schwellenwert zur Verarbeitung durch den PSE-Prozessor.

        Time Constant

        Wählt die Zeitwerte für Attack und Wiederherstellung der Abdämpfung aus.

        RMS/Peak

        Wenn die "RMS/PEAK"-Taste gedrückt wird, neigt der 5045 dazu, schnell auf ein normales Niveau nach Abdämpfung zurückzukehren.

        Marken Referenznummer:5045
        Vergleichbare Artikel
        Hier schlagen wir Ihnen vergleichbare Artikel aus derselben Preisklasse vor.
        Beratung rund um Ihre Bestellung
        Call Center
        dorothee_p - laura_h
        Kontaktieren Sie Dorothee : Gratis aus Deutschland 0800 664 6873
        International 0033 251 806 877
        Montag bis Freitag von 8 bis 19 Uhr.
        Samstags von 10 bis 18 Uhr.