Warenkorb
Ihr Warenkorb enthält 0 Artikel
Summe 0.00€
Zum Warenkorb
France
fr en
België
fr en nl
Portugal
pt en
United Kingdom
en
Luxembourg
fr en
Italia
it en
Deutschland
de en
Schweiz
Österreich
de en
Nederland
nl en
España
es en
United States
en

Die Erfolgsgeschichte von tama

Das Unternehmen von Hoshino Gakki beginnt in den 60er Jahren, Schlagzeuge unter dem Namen «STAR» herzustellen. Sie fügen zahlreiche Erfindungen zu dem Instrument hinzu, wie den berühmten Kugelgelenk-Tomhalter, der unter dem Namen «Omnisphere» patentiert ist. Eines schönen Tages wird der Chef Hoshino Papa einer kleinen Tochter, die er TAMA nennt (Schmuck auf Japanisch). Tama ist auch der Name einer afrikanischen Trommel. Künftig werden alle Schlagzeuge des Unternehmens TAMA genannt, jedoch behalten die Modelle STAR im Namen. Im Laufe der Jahre blühen die SwingStar, RockStar, ImperialStar, ArtStar... auf. Schlagzeuger wie Stewart Copeland, Lars Ulrich, Dave Lombardo, Simon Phillips oder Yoshiki setzen TAMA als anerkannte Marke in der Welt des Schlagzeuges durch. 1994 wird die STARCLASSIC erfunden, ein hoch qualitatives Schlagzeug, das zum Vorzeigemodell von TAMA wird. Die Starclassic wird aus Ahorn, aus Bubinga oder aus B/B (Bubinga/Birke) hergestellt.