Warenkorb
Ihr Warenkorb enthält 0 Artikel
Summe 0.00€
Zum Warenkorb
-13%
 
Sie sparen 188.09€Ref.: 185046
Verfügbarkeit
Online : über 4 Wochen (+)
Versandkosten
Versand kostenlos
GARANTIE
Garantie für diesen Artikel: 3 Jahre
Kaufen
PayPal Checkout

Mit PayPal Express ist die Bezahlung schnell und sicher.

Wir senden Ihnen den oder die bestellten Artikel an die in Ihrem PayPal Konto angegebene Adresse.
Diese können Sie auf der PayPal Seite ändern.

Es wird automatisch der Standliefermodus gewählt.

Wenn das in Ihrem PayPal Konto angegebene Land nicht mit dem in Ihrem Woodbrass Konto angegebenen übereinstimmt können die Liefergebühren unter Umständen abweichen.

PayPal Checkout
Woodbrass Preis
1229.00€
UVP
1417.09€
Sie sparen
188.09€

Beschreibung

et unabhängig vom Verstärkungsfaktor eine konstante Klangqualität.

Transistor Boden


Die Transistorstufe profitiert nun von einer diskreten Architektur der Klasse A, dh die Schaltung besteht aus individuell optimierten Komponenten für eine bestimmte Anwendung.. Der Vorverstärker verwendet daher keine integrierte Schaltung.

Dank ihrer extrem schnellen Anstiegsrate von mehr als 200 V / ?s verstärkt die Transistorstufe die kürzesten Details und die hohen Frequenzen des Signals auf eine saubere und leise Art und Weise, um die Transienten zu erhalten, die für die realistische Wiedergabe von so wertvoll sind Klänge. Im Vergleich zu IC-basierten Architekturen liefert die Klasse A mit hoher Betriebsspannung ein größeres, robusteres Klangbild, reproduziert das dynamische Verhalten der Quelle genau und behält unabhängig von der Rate einen konstanten Frequenzgang bei. Verstärkung.

Für die Filterung der Gleichspannungskomponenten ermöglicht eine aus Hausentwicklungen resultierende Servoschaltung den Verzicht auf einen Koppelkondensator. Die Nachteile von Kondensatoren liegen in Hochpaßfiltereffekten, wobei das untere Ende des Spektrums schwächer wird, wenn der Verstärkungsfaktor hoch ist.

Stehlampe


Im Gegensatz zum bisherigen GoldMike verfügt die mk2-Version über Lampenstufen mit einstellbarer Verstärkung: Im Standardmodus (+6 dB) liefert die Röhre ein "sauberes" Signal, also ohne direkte Verzerrung, für behalte nur den offenen und luftigen Klang der Lampen. Die anderen wählbaren Verstärkungspegel +12 und +18 dB bieten Klangvariationen, bei denen mehr oder weniger ausgeprägte Effekte von Sättigung und Limitierung auftreten.

Die Lampen sind Sovtek 12AX7 LPS. Sie werden nur nach einer Reihe von technischen Tests und Soundvergleichen verwendet. Die Qualität der LPS-Version übertrifft die der Standard-12AX7-Röhren bei weitem. Tatsächlich hat die LPS-Lampe ein gutes Signal / Rausch-Verhältnis und ein breites und klares Klangbild.

Röhrenschaltung


Die Röhrenamp-Schaltung beeinflusst das Klangverhalten der Lampen stark: Je höher der Eingangspegel, desto ausgeprägter sind die Sättigungseffekte und bieten somit eine sehr große Bandbreite an Klangvariationen. Indem die Röhren nur leicht arbeiten, dh mit einem subtilen oder moderaten Sättigungsgrad, sind die Verzerrungen weniger hörbar, aber der begrenzende Effekt ist bereits vorhanden. Für diese Anwendung ist es ratsam, die Position "+12 dB" zu wählen, um die Verstärkungseinstellung nicht zu hoch zu drücken.

Wenn sich der Röhrenverstärker in der Position "+18 dB" befindet, erzeugt die Röhre eine leicht hörbare Sättigung und starke Verzerrungen bei hohen Pegeln.

Die Intensität dieser Effekte wird mit dem Gain-Regler eingestellt: je höher der Pegel, desto hörbarer der Prozess.

Die durch die Lampen verursachte Begrenzung reduziert elegant die Spitzenpegel und kann sogar vorteilhafterweise einen Diodenbegrenzer ersetzen. Diese Einschränkung ist jedoch nicht so sicher und diskret, da die Lampe umso mehr harmonische Verzerrung erzeugt, wenn die Sättigung zunimmt.

Der Ausgangspegel der Röhrenstufe wird automatisch um den eingestellten Wert abgesenkt, so dass die Gesamtverstärkung unverändert bleibt. Somit wird der mit dem Gain-Regler eingestellte Vorverstärkerpegel nicht von der Lampenstufe beeinflusst. Es ist daher möglich, das Betriebsniveau der Lampe auf einfache und unmittelbare Weise einzustellen, um von den unzähligen Klangvariationen zu profitieren, die durch die Röhre erzeugt werden.

Flair


Wie das GoldMike 9844 verfügt auch das GoldMike mk2 über ein Soundoptimierungssystem namens Flair. Diese Schaltung nutzt die vorteilhaften Klangeigenschaften, die sich aus der Kombination von Spulenfiltern und Röhren ergeben, um das Vorhandensein des Signals zu verbessern.

Im Vergleich zu einem Equalizer verbessert diese Schaltung die Präsenz des Signals auf natürliche und diskrete Weise, was es zum idealen Werkzeug macht, um den Obertongehalt von Stimmen und akustischen Instrumenten zu optimieren. Das aufgezeichnete Signal gewinnt an Detail, Verständlichkeit, Präsenz und Fähigkeit, innerhalb einer Mischung zu schweben. Es lässt sich leichter in den Mix integrieren, so dass lange Retuschen später vermieden werden können.

Das behandelte Band ist besonders breit, da es sich von 1,5 bis 20 kHz um die Mittenfrequenz 6 kHz erstreckt. Die Betonung ist wählbar: 2,5 dB in der hohen Position und 1,5 dB in der Med-Position. Die Off-Position deaktiviert die gesamte Flair-Schaltung.

Begrenzer


Der Peak-Limiter verwendet spezielle Dioden, deren Charakteristik einen analogen Sättigungseffekt erzeugt, der Signalspitzen auf elegante und diskrete Weise dämpft.

Im Vergleich zu herkömmlichen VCA-basierten Limitern und Feldeffekttransistoren ist dieser Diodenbegrenzer aufgrund seiner hohen Reaktionsgeschwindigkeit besonders effektiv bei der Verarbeitung von Signalspitzen.. Es ist ein effektiver Schutz vor einem AN-Wandler, sogar bei Transienten, die sehr wenige Mikrosekunden betragen. Seine Anwesenheit in einem Vorverstärker ist vollkommen gerechtfertigt. Es ist sogar ideal zum Begrenzen der vielen Spitzen, die von Schlaginstrumenten erzeugt werden. Sinusähnliche Signale wie Voices und Keyboards können ebenfalls effektiv abgeschnitten werden. Wenn es andererseits darum geht, die Lautstärke der Signale zu erhöhen, wird ein Kompressor oder ein herkömmlicher Begrenzer bessere Ergebnisse liefern.

optional

  • 24 Bit / 96 kHz A / D-Wandler

  • Lundahl Eingang und Ausgang Transformatoren


spec. Techniques

  • Frequenzgang: weniger als 10 Hz bis 90 kHz (-3 dB);

  • harmonische Verzerrungsrate: 0,016% (Eingangspegel -30 dBu und 30 dB Verstärkung);

  • Rauschen (A-bewertet, R = 40, 30 dB Verstärkung): -91,2 dBu;

  • Dynamikbereich (30 dB Verstärkung): 110 dB;

  • Eingangsäquivalenter Geräuschpegel: 128 dBu;

  • maximaler Ausgangspegel (symmetrischer XLR und Klinke): 26.8 dBu;

  • Anstiegsgeschwindigkeit der Transistorstufe: 200 Volt / & mgr; s;

  • Messgerät mit drei Anzeigeoptionen;

  • Instrumenteneingang an der Frontplatte, separate Leitung und Mikrofoneingang an der Rückseite;

  • 48 Volt Phantomspeisung;

  • Phasenumkehrer;

  • Dämpfungsglied von -20 dB (Pad);

  • Hochpassfilter (50 Hz);

  • umschaltbare Einfügepunkte

Marken Referenznummer:2485
Vergleichbare Artikel
Beratung rund um Ihre Bestellung
Call Center
jerome_p - laura_h
Kontaktieren Sie Jerome: Gratis aus Deutschland 0800 664 6873
International 0033 251 806 877
Montag bis Freitag von 9 bis 19 Uhr.
Samstags von 10 bis 18 Uhr.